Living Waters Europe

Skip to Main Content »

 
My Cart

You have no items in your shopping cart.

Important notice: Orders will experience long delays due to restrictions around COVID-19.

You're currently on:

Are You Good Enough? - GERMAN (Bin ich gut genug um in den himmel zu kommen?)

Are You Good Enough? - GERMAN (Bin ich gut genug um in den himmel zu kommen?)

Availability: Out of stock

£8.00
  • Buy 2 for £7.00 each and save 13%

Availability: Out of stock

Quick Overview

This extensive presentation of the Law and gospel, takes the reader through the Ten Commandments to show them if if they are good enough to go to heaven. Now in GERMAN




Number of tracts in pack:100

description

Details

Contains the following text:

Die wichtigste aller Fragen, die du dir jemals im Leben stellen wirst, ist folgende: Bin ich gut genug, um in den Himmel zu kommen? Die Antwort auf diese Frage wird ewige Folgen haben. Der Weg um dies herauszufinden ist dich selbst zu fragen, ob du Gottes Gütemaßstab, den Zehn Geboten, gehorcht hast. Die meisten würden sagen: „Nun, ich habe ein oder zwei gebrochen, aber nichts so Schlimmes wie Mord usw. begangen.” Lass uns also durch die Gebote gehen und deine Situation betrachten.

1 DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER NEBEN MIR HABEN.
Kommt Gott in deinem Leben an erster Stelle? Liebst
du Gott über alles andere? Stell dir vor du hast einen
Fernseher für deine Kinder gekauft und kommst am
nächsten Abend von der Arbeit nach Hause und siehst,
dass sich deine Kinder nicht einmal die Mühe geben
dich zu begrüßen. Sie sind zu sehr damit beschäftigt,
fernzusehen. Indem sie das Fernsehen gegenüber dem,
dich zu begrüßen bevorzugen und dich somit ignorieren,
setzen sie ihre Liebe auf das Geschenk und nicht auf
den Geschenk-Geber, was eine falsche Reihenfolge an
Zuneigung ist. Das Gleiche gilt, wenn wir etwa unseren
Ehepartner, unsere Kinder oder sogar unser eigenes Leben
mehr als Gott lieben, dann schenken wir unsere Zuneigung
dem Geschenk und nicht dem Geschenk-Geber, was ein
Verstoß des ersten Gebotes ist. In der Tat sagt Die Bibel,
dass wir Gott so sehr lieben sollen, dass unsere Liebe zu
unserer Familie wie Hass, verglichen mit der Liebe die wir
für den Gott der uns diese geliebten Menschen gegeben
hat, erscheint.
Hast du Gott mit deinem ganzen Herzen geliebt?
Wenn nicht, hast du die älteste Sünde im Buch begangen.
Sei du der Richter. Wirst du am Tag des Gerichts
unschuldig oder schuldig sein, dieses Gebot gebrochen zu
haben? Ich will dich nicht verurteilen, sondern bitte dich
nur, dich selbst vor dem Tag des Gerichts zu beurteilen.

2 DU SOLLST DIR KEIN BILDNIS, NOCH IRGENDEIN GLEICHNIS MACHEN.
Das bedeutet, dass wir uns keinen Gott machen sollten, der
uns passt, weder mit unseren Händen noch mit unserem
Verstand. Steckt in deinem Kopf ein Gott
mit dem du dich wohlfühlst - wo du sagst: „Mein Gott ist
ein liebender Gott, der nie jemanden in die Hölle schicken
würde”?
Vielleicht hat dein Gott nichts gegen eine kleine Lüge mal
hier und da– so hat er in der Tat kein moralisches Diktat.
In Wirklichkeit existiert dieser Gott nicht. Er ist eine
Erfindung deiner Fantasie. Wenn dein Gott nicht der ist
der in der Heiligen Schrift offenbart wurde,
dann hast du dir ein Bild von einem Gott gemacht der
dir passt, etwas, das die Bibel Götzendienst nennt. Das
Wort Gottes warnt davor, dass kein Götzendiener in das
Himmelreich eintreten wird (1 Kor. 6:9).

3 DU SOLLST DEN NAMEN DES HERRN, DEINES GOTTES, NICHT MISSBRAUCHEN.
Hast du jemals Gottes Namen, ohne seiner wahren
Bedeutung gerecht zu werden, in den Mund genommen?
Indem du ihn leichtfertig benutzt hast durch Ausrufe wie
“OMG” oder anstelle eines anderen Schimpfwortes um
bspw. Ekel auszudrücken? Selbst Hitlers Name wurde
nicht genug verachtet um als Schimpfwort verwendet zu
werden.
Wenn du den heiligen Namen des Gottes, der dir das
Leben gegeben hat, auf diese Weise benutzt hast, nennt
man das Blasphemie und die Bibel sagt: „Der HERR lässt
den nicht ungestraft, der seinen Namen missbraucht“ (2
Mose 20:7).

4 GEDENKE DES SABBATS: HALTE IHN HEILIG!
Ich habe diesen Befehl 22 Jahre lang ignoriert.
Obwohl Gott mir das Geschenk des Lebens gegeben hat,
habe ich Ihm nicht einen Tag von sieben Tagen gegeben.
Ich war schuldig, dieses Gebot gebrochen zu haben.

5 EHRE DEINEN VATER UND DEINE MUTTER.
Hast du deine Eltern immer selbstverständlich
geehrt und sie auf eine Weise behandelt, die Gott gefällt?
Das bedeutet nicht, dass du sie ehrst, indem du nur denkst,
dass sie gute Eltern sind. Wir sollen sie respektieren und
ihnen gehorchen, schon allein weil sie unsere Eltern sind.
Bitte darum,
dass Gott dich an die Sünden deiner Jugendzeit erinnert.
Du hast sie vielleicht vergessen, Gott aber nicht.

6 DU SOLLST NICHT TÖTEN.
Die Bibel warnt davor, dass wir Gefahr laufen,
verurteilt zu werden, wenn wir ohne Grund auf jemanden
wütend sind und dass jeder, „wer auch immer seinen
Bruder hasst“, ein Mörder ist (1. Johannes 3:15). Wir
können Gottes Gesetz durch unsere Haltung und Absicht
brechen. Hast du dieses Gebot durch das innere Fühlen
von Wut oder Hass auf jemanden gebrochen? Wenn
ja, hält Gott dich wegen Mordes für schuldig und „kein
Mörder hat das ewige Leben bleibend in sich.”

7 DU SOLLST NICHT DIE EHE BRECHEN.
Wer von uns kann sagen, dass wir reine Herzen
haben? Jesus warnte: „Jeder, der eine Frau lüstern ansieht,
hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen.“
(Mt 5:28). Gott hat jeden Gedanken, den du hattest und
jede Sünde, die du je begangen hast, gesehen.
Der Tag wird kommen, an dem du dich Seinem Gesetz
stellen musst. Uns wird gesagt, dass Unreine, Unzüchtige
(diejenigen, die vor der Ehe Sex haben) und Ehebrecher,
nicht in das Reich Gottes eintreten werden (1. Kor 6:9-10).

8 DU SOLLST NICHT STEHLEN.
Hast du jemals etwas genommen das - unabhängig
von seinem Wert - nicht dir gehörte? Dazu gehört auch,
in einem Test die Antwort auf eine Frage abzuschreiben,
einen Stift von der Arbeit mitzunehmen und sogar
zusätzliches Wechselgeld zu behalten, von dem du weißt,
dass es rechtmäßig nicht dir gehört. Wenn du etwas
genommen hast das nicht deins ist, bist du ein Dieb und
du kannst nicht in das Reich Gottes eintreten (1. Kor. 6:9-
10).

9 DU SOLLST NICHT FALSCH GEGEN DEINEN NÄCHSTEN AUSSAGEN.
Hast du jemals gelogen? Dann würde dich das zu
einem Lügner machen. Du denkst vielleicht nicht, dass
Täuschung eine schwere Sünde ist, aber Gott denkt das.
„Lügnerische Lippen sind dem Herrn ein Gräuel“ (Prov.
12:22), denn Gott ist ein Gott der Wahrheit und Heiligkeit.
Die Bibel warnt davor, dass alle Lügner ihr Los im See von
brennendem Schwefel haben werden (Offb. 21:8).

10 DU SOLLST NICHT BEGEHREN.
Hast du jemals etwas begehrt (eifersüchtig etwas
gewünscht), was einer anderen Person gehört? Das ist
ein Verstoß gegen das Zehnte Gebot. Die Heilige Schrift
sagt, dass die Habgierigen das Reich Gottes nicht erben werden (Eph. 5:5).

Wer von uns kann sagen, dass wir nicht schuldig

sind, diese Gebote gebrochen zu haben? Wir alle haben
gesündigt und genau wie beim menschlichen Gesetz auch
reicht es nur ein einziges Gesetz zu brechen um schuldig
zu sein. Die Bibel warnt: „Denn wer das ganze Gesetz
befolgt, aber gegen ein einziges Gebot verstößt, der hat
sich insgesamt schuldig gemacht.“ (Jakobus 2:10).
Einst beobachtete ein kleines Mädchen Schafe beim
weiden und dachte darüber nach, wie weiß sie vor dem
grünen Hintergrund aussehen. Als es aber zu schneien
begann, dachte sie: „Die Schafe sehen jetzt schmutzig aus
im Gegensatz zum weißen Schnee!” Es waren die gleichen
Schafe, nun jedoch mit einem anderen Hintergrund. Wenn
wir uns mit dem Maßstab der Menschen vergleichen,
sehen wir ziemlich sauber aus. Aber wenn wir uns mit der
schneeweißen, reinen Gerechtigkeit von Gottes Maßstab,
also Seinem moralischen Gesetz vergleichen, können wir
selbst in Wahrheit sehen, dass wir vor Seinen Augen unrein
sind. Die Bibel sagt, dass es den Menschen bestimmt ist
einmal zu sterben und dann dem Gericht ins Angesicht
zu sehen, wo das Gesetz der heilige Maßstab ist nach dem
die Menschheit am Tag des Gerichts gerichtet werden soll.
Um gut genug zu sein um in den Himmel zu
kommen, müssen wir perfekt sein - in Gedanken, Worten
und Taten. Wirst du also am Tag des Gerichts unschuldig
oder schuldig sein, weil du Gottes Gesetz gebrochen hast?
Im Grunde weißt du, dass du schuldig sein wirst. Das mag
seltsam klingen, aber das Schlimmste, was du an dieser
Stelle tun könntest, ist zu versuchen, deinen Lebensstil
zu reinigen. Du erkennst, dass du gesündigt hast und
nimmst dir vor, von nun an die Zehn Gebote einzuhalten,
gute Taten zu tun, die richtigen Dinge zu sagen und nur
reine Gedanken zu denken. Sollte aber ein Richter einen
Mörder gehen lassen nur weil er sagt, dass er ab jetzt ein
gutes Leben führen wird? Nein, der Verbrecher steht in der
Schuld der Justiz und muss daher bestraft werden.
Vielleicht denkst du, dass Gott gut ist und deshalb
deine Sünden übersehen wird. Wenn du dich aber in
einem Zivilgericht schrecklicher Verbrechen schuldig
gemacht hast und zum Richter sagst: „Richter, ich bin
schuldig, aber ich glaube, dass Sie ein guter Mensch sind
und deshalb meine Verbrechen übersehen werden.”,
würde der Richter wahrscheinlich antworten: „Sie haben
Recht mit der Tatsache, dass ich ein guter Mensch bin.
Und aufgrund meiner Güte werde ich dafür sorgen,
dass Gerechtigkeit herrscht und Sie für Ihre Verbrechen

bestraft werden”. Genau das, durch das viele Menschen
hoffen, errettet zu werden, -die Güte Gottes- wird das sein,
was sie am Tag des Gerichts verurteilen wird. Wenn Gott
gut ist, muss Er Mörder, Lügner, Diebe usw. bestrafen und
Gottes Strafort ist das „Gefängnis” der Hölle.
Was für ein schrecklicher Ort die Hölle sein muss!
Wenn du hörst, dass ein Mann für ein Verbrechen eine
Geldstrafe von 5 Euro erhalten hat, könnest du davon
ausgehen, dass sein Verbrechen unbedeutend war. Wenn
er aber das Todesurteil erhalten würde, könnte man davon
ausgehen, dass sein Verbrechen abscheulich war. Auf die
gleiche Weise können wir
einen Blick darauf werfen, wie abscheulich die Sünde
vor einem völlig heiligen Gott durch die dafür verhängte
Strafe sein muss: „Der Lohn der Sünde ist der Tod” (Römer
6:23) und die Ewigkeit in der Hölle. Die undankbare
Menschheit kümmert sich nie darum, Gott für Seine
wunderbaren Segnungen des Lebens, der Farben, des
Lichts, der Nahrung, der Freude, der Schönheit, der Liebe
und des Lachens zu danken, also wird Er ihnen diese
Segnungen auch wegnehmen. Anstatt ihre Dankbarkeit
zu zeigen, indem sie Ihm gehorchen, benutzen sie seinen
Namen zum Fluchen. Die Strafe wird gerecht und streng
bis zum Äußersten sein. Nach der Bibel ist die Hölle ein
Ort der ewigen, bewussten Qual, an dem der „Wurm nicht
stirbt und das Feuer nicht gelöscht wird”; es gibt „Weinen
und Zähneknirschen”, „ewige Strafe” und „ewiges Feuer....
die Schwärze der Dunkelheit für immer”.
Ich habe Angst um dich, aber ich bin nicht der
einzige der nicht will, dass du in der Hölle landest. Die
Person, die dir diese Abhandlung gegeben hat, kümmert
sich so sehr um dich, um es dir zu geben und riskiert
möglicherweise eine Ablehnung und Gott selbst will nicht,
dass du zugrunde gehst. Weil Gott reich an Barmherzigkeit
ist, hat Er einen Weg geschaffen, dass dir vergeben werden
kann. Um deutlich zu machen was für eine unglaubliche
Sache Er für dich getan hat, schauen wir noch einmal auf
das Zivilrecht: Du stehst vor einem Richter und bist eines
sehr schweren Verbrechens schuldig. Alle Beweise wurden
vorgelegt und es besteht kein Zweifel an deiner Schuld. Die
Geldstrafe für dein Verbrechen ist 1,000,000,000€ oder
lebenslange Haft, aber du hast nicht mal zwei Cents, die du
auftreiben könntest. Der Richter ist kurz davor das Urteil
zu verkünden.... er hebt seinen Hammer, als jemand, den
du nicht einmal kennst, hereinkommt und die Strafe für
dich bezahlt. Der Gerechtigkeit wurde gedient, das Gesetz
wurde erfüllt, und du bist jetzt frei zu gehen. Außerdem
hat derjenige, der deine Strafe bezahlt hat gezeigt, wie sehr
er sich um dich kümmert. Seine Bezahlung war ein Beweis
für seine Liebe.
Das hat Gott vor 2.000 Jahren für dich getan. Er
sandte seinen Sohn, Jesus von Nazareth, um an deiner
Stelle deine Todesstrafe zu zahlen. Jesus starb am Kreuz
an deiner Stelle damit du leben kannst. Du bist schuldig;
Er hat die Strafe bezahlt. So einfach ist das. Die Bibel
beschreibt es so: „Christus hat uns vom Fluch des Gesetzes
freigekauft, indem er für uns zum Fluch geworden ist …
Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus
für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren“ (Gal.
3:13, Röm. 5:8).
Es war keine Kleinigkeit für Jesus, für uns zu sterben.
Das Einzige, was die Anforderungen des ewigen Gesetzes
erfüllen würde, war das vergossene Blut des sündenfreien
Sohnes Gottes. Welche Liebe muss Gott für dich haben!
Jesus erlitt unaussprechliche Qualen, damit du nicht für
deine Sünden bestraft werden musst. Dann, drei Tage
später, stand Er von den Toten auf und besiegte den Tod.
Sein Opfertod und Seine Auferstehung bedeuten, dass du
for dem Gesetz nicht mehr schuldig bist und Gott dir jetzt
ewiges Leben gewähren kann, wenn du dem Evangelium
gehorchst.
Was solltest du dann tun? Zeig Reue (wende dich
von deinen Sünden ab) und vertrau auf Jesus Christus als
deinen Retter und Herrn. Verschiebe es nicht; du wirst
vielleicht kein Morgen mehr haben – es sterben alle 24
Stunden 150.000 Menschen. Würdest du ein Auge für eine
Million Euro verkaufen?
Wie wäre es mit beiden für 20 Millionen Euro?
Niemand, der bei klarem Verstand ist, würde das tun.
Deine Augen sind unbezahlbar für dich und sie sind nur
die Fenster deiner Seele! Dein Leben (deine Seele) ist von
solchem Wert, dass Jesus sagte, dass du den Wert deines
Auges im Vergleich verachten solltest. Er sagte, du sollst
dein Auge, falls es dich zur Sünde veranlasst, ausreißen.
Denn es ist besser für dich, blind in den Himmel zu
kommen, als mit beiden Augen in die Hölle zu gehen. Mit
anderen Worten, von allen Dingen, die du in deinem Leben
priorisieren solltest, ist es nicht etwa deine Gesundheit,
Berufung usw. - es ist deine ewige Erlösung. Siehst du
deine missliche Lage? Du bist schuldig gegen Gott selbst
gesündigt zu haben und weil Er dir ein Gewissen gegeben
hat, weißt du, was richtig und was falsch ist. „Gewissen”
bedeutet “ „Mitwissen”, ist es also nicht wahr, dass du jedes
Mal, wenn du gelogen, gestohlen usw. hast, es mit dem
Wissen getan hast, dass es falsch ist?
Erschreckt dich die Tatsache, dass du gegen Gott
gesündigt hast? Das sollte es. Du hast Ihn tatsächlich durch
deine Sünde verärgert. Die Bibel sagt, dass Sein Zorn auf
dir weilt und du durch böse Taten ein Feind Gottes in
deinen Gedanken bist. Aber lass die Angst für dein Wohl
arbeiten, so wie die Angst, während des Fluges aus einem
Flugzeug zu springen, dich dazu bringt, einen Fallschirm
anzuziehen. Lass deinen Willen zu leben, dein Herz für
das Evangelium der Erlösung öffnen.
Denke an einen Mann der Ehebruch begangen hat.
Seine treue Frau ist mehr als bereit, ihn zurückzunehmen,
also wie sollte er sich ihr gegenüber verhalten? Er sollte
von ungeheurer Demut sein, um Vergebung bitten und
in seinem Herzen festlegen, nie wieder daran zu denken
Ehebruch zu begehen. So solltest du dich Gott nähern.
Wenn du nicht sicher bist, wie man betet, lies Psalm 51
und mache es zu deinem Gebet. Wende dich von deinen
Sünden ab und setze deinen Glauben an Jesus Christus
so ein, wie du deinen Glauben in einen Fallschirm setzen
würdest, dich zu retten. Du „glaubst” nicht nur, dass es
dir nützen wird, du vertraust ihm sogar dein Leben an,
indem du ihn anziehst. Die Bibel sagt: „Zieh den Herrn
Jesus Christus an” (Römer 13:14). Wenn du das tust, wird
dir Gott jede Sünde vergeben die du jemals begangen hast
und dir das Geschenk des ewigen Lebens geben. Dann lies
die Bibel täglich und gehorche dem, was du liest.
Übrigens, jemand hat sich genug um dich gesorgt,
um dir diese Abhandlung zu geben. Zeige Gott, dass du
andere liebst, indem du dasselbe für sie tust.
Auf unserer Website findest du einzigartiges
Material, das dir dabei helfen wird. Danke, dass du dir die
Zeit genommen hast diesen Text zu lesen.
Möge Gott dich segnen. –Ray Comfort
-----------------------------------------------------
LIVING WATERS EUROPE
www.LivingWatersEU.com
-----------------------------------------------------
WhyDidIGetThis.org

Product Tags

Product Tags

Use spaces to separate tags. Use single quotes (') for phrases.